Ergonomie

Viele Faktoren beeinflussen das Wohlbefinden und die Produktivität am Arbeitsplatz. Neben Raumklima, Lärm und Lichtverhältnissen nimmt auch die Arbeitsplatzgestaltung eine immer wichtigere Rolle ein.

Alles im Blick – alles im Griff
Ein optimaler Greifraum teilt sich in folgende Zonen auf:

  1. Das Arbeitszentrum: Beide Hände arbeiten im direkten Blickfeld
  2. Erweitertes Arbeitszentrum: Beide Hände erreichen alle Punkte dieser Zone
  3. Einhandzone: Teile und Werkzeuge können mit einer Hand leicht gegriffen werden
  4. Erweiterte Einhandzone: Äusserste noch erreichbare Zone, beispielsweise Teile in Behältern

Vorteile

  • Leistungs- und Effizienzsteigerung
  • Senken der Fehlerquote
  • Steigerung von Motivation und Zufriedenheit
  • Weniger gesundheitliche Beschwerden
  • Weniger Personalausfälle (Fehlzeiten)


Grundlagen

Die Grundlage für eine perfekte Ergonomie am Arbeitsplatz bildet die Wahl des richtigen Tischgestelles. ERGO-line bietet sämtliche Tischgestelle mit 3 Arten der stufenlosen Höhenverstellung für ein ermüdungsfreies Arbeiten an. Für welche Art der Höhenverstellung Sie sich entscheiden, richtet sich nach Ihren Anforderungen und Arbeitsabläufen.

Höhenverstellung

Ob Sie sich für eine stufenlose Verstellung mit Klemmschraube, Handkurbel oder Elektromo- tor entscheiden, hängt von den Anforderun- gen und Abläufen ab. Steh-/Sitzarbeitsplätze, Einsatz im Schichtbetrieb, sowie wechselnde Grösse und Gewichte der Werkstücke verlan- gen eine  exible Arbeitshöhe. Alle Tische sind mit Nivellierfüssen ausgestattet, um eine optimale Ausrichtung zu gewähr- leisten.


Neigung Ablageboden

Einfache Ablageböden sowie Ablageböden mit geschraubten Konsolen werden in den Lochpro len eingehängt und lassen sich leicht in der Höhe verstellen. Zugriffshöhe und Neigung der Ablageböden garantieren stets einen optimalen, ermüdungsfreien Zugriff.

Hubelement

Das Hubelement ist die optimale Ergänzung des Packtisches. Besonders geeignet für grosse Pakete – das Packgut wird mühevoll von oben her in den Karton gepackt. Das ist auf längere Sicht kräftezehrend und nicht ergonomisch. Mit dem Hubelement senken Sie die Packebene sekundenschnell auf eine an- genehme Höhe und sobald das Paket abgeschlossen ist, wird es nach oben gefahren und der Packvorgang wird beendet.

Ergonomie macht sich bezahlt

Gute Mitarbeiter sind kostbar – unter diesem Aspekt macht die Gestaltung des optimalen Arbeitsplatzes doppelt Sinn. Ein ergonomisch eingerichteter Tisch, kombiniert mit einer durch- dachten Arbeitsorganisation, sind die Basis für einen modernen Pack- oder Montagearbeitsplatz. Das steigert nicht nur die Zufriedenheit und die Gesundheit der Mitarbeiter, sondern auch die Produktivität!